Führungskräfte - Was Sie sehen, ist nicht echt

Selbstbild und Fremdbild von Führungskräften klaffen oft weit auseinander – dies zeigt die izf Führungsstudie 2016 (repräsentativen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach). Nachwuchskräfte schätzen ihre erfahrenen Führungskräfte in Bezug auf deren Führungsverhalten deutlich negativer ein, als die Führungskräfte sich selbst. Besonders die Bewertung der Zuverlässigkeit weicht stark voneinander ab.

 

Sehr zufrieden mit sich sind 49% der Führungskräfte, die Nachwuchskräfte sehen das nur mit 21% ähnlich. Grund genug, zu handeln, also das Fremdbild zu respektieren und Maßnahmen zu ergreifen. Wie können die aussehen? 

 

Viel von dem, was unausgesprochen vor sich geht, geschieht unterbewusst und aus langjähriger Übung. Aber auch langjährig praktiziertes kann falsch sein. Daher sollten Führungskräfte sich immer wieder auf den Prüfstand stellen. Beispielsweise, indem sie sich von ihren Mitarbeitern (anonym) beurteilen lassen oder sich coachen lassen in Alltags-Führungssituationen. Mit ein paar Hilfsmitteln gelingt es gut, auch lang eingeübtes Verhalten in moderne, angemessene Form zu gießen, ohne, dass es einem Beteiligten weh tut. Im Gegenteil. Anschließend, mit den Erfolgen, fühlen sich alle Beteiligten besser.

 

Der Erfolg aus solchen Maßnahmen, wenn sie denn ernst genommen werden:

Die Bindung und Motivation der Mitarbeiter steigt.
Die Führungskräfte können sich etwas zurücknehmen. Sie gewinnen mehr Zeit für Wesentliches, denn Delegation ist einer der Punkte, die sich mit bearbeiten lassen. Freiräume  werden so geschaffen.
Gleichzeitig wachsen Kreativität und Innovationskraft im Unternehmen.

 

Größere Erfolge sind möglich, wenn die Führungskraft bereit ist, Ihr Tun und Lassen ab und zu wieder auf den Prüfstand zu stellen. Wie das genau geht und wie ich Sie dabei unterstützen kann, erfahren Sie mit einem Anruf, jetzt unter 0176 / 31696636. Oder schreiben Sie mir unter info@beatehackmann.com. Bereits im ersten kostenlosen Vorgespräch profitieren Sie deutlich.

 

 

Viel Erfolg und allzeit einen guten Blick auf Ihr Selbstbild wünscht Ihre  

Beate Hackmann