Nennen Sie mir einen guten Grund

Herzlich willkommen heute und hier!

 

Können Sie mir einen guten Grund nennen, warum jemand für Ihr Unternehmen arbeiten sollte!

 
Sie wissen es: Die moderne Arbeitswelt gleicht für Unternehmen immer mehr einem Wettbewerb um Arbeitskräfte. Unternehmen müssen sich bemühen, sich positionieren, Anreize schaffen und so weiter. Beide Seiten bewerben sich also und müssen einander gefallen.

Freiwilligkeit ist das Mantra geworden. Der Arbeitnehmer, der nicht mehr bleiben will, hat meist genug Möglichkeiten, sich woanders zu bewerben. Höchste Zeit für Arbeitgeber, Menschen gute Gründe zu geben, damit sie bei ihnen anfangen oder auch bleiben. Wie Fromm es ausdrückt: „Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man sich sehnt, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen“.

Die Menschen sind auf Sinnsuche. Und finden in Unternehmen häufig Un-Sinn. Anweisungen und Befehle statt Überzeugung, Vorgaben statt Selbständigkeit, Controlling und Kostenmanagement statt Vertrauen. Shareholder value statt human value.

Aber es geht auch anders, wie viele gute Beispiele zeigen. Ein Unternehmen wie Patagonia, der immer größer werdende Outdoor-Bekleidungshersteller, beweist, dass Gewinn sehr viel mehr als finanzielle Aspekte bedeutet. Es spendet freiwillig einen Prozent des Gesamtumsatzes oder 10 Prozent des Gewinns an Umweltorganisationen. Und das ist ein Geheimnis des Erfolgs. Denn Verbraucher und Mitarbeiter schätzen es, dass nicht das Unternehmen selbst Zentrum seiner Arbeit ist, sondern höhere Werte. Seit Patagonia sich mehr auf Werte besonnen hat, wächst das Unternehmen noch viel rasanter.

Diese Werte liefern Sinn. Und Führungsaufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass Sinn, also genügend gute Gründe für die Arbeit im und am Unternehmen angeboten werden. Die Unternehmenskultur muss das in Vision, Zielen und Werten widerspiegeln. Und so ein Warum liefern. Das entfacht Emotionen. Und nur die sorgen dafür, dass die Unternehmensziele nicht im Hirn stecken bleiben, trocken bleiben, sondern ins Herz gelangen und Leben bekommen. Und dass Menschen sich begeistert in Bewegung setzen.
 
Mein Tipp für Sie: Bei aller betrieblichen Hektik ist es gut, die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter und deren Erfüllung zu untersuchen. Diese Erfüllung, der Transport von Zielen ins Herz, gelingt übrigens auch wieder am besten mit Menschentypen-gerechter Kommunikation. Probieren Sie es aus oder frischen Sie das Wissen auf – Sie werden schnelle Erfolge feststellen.
Allzeit das richtige warum wünscht Ihnen


 
P.S.:
Mehr zum Nachlesen und Inspiration tanken in Kapitel 7 des Buchs „bunt gewinnt“. Viel Spaß dabei. Entdecken Sie mehr dazu,

  • wie statt der Tätigkeit der Sinn, der gute Grund für die Arbeit, immer wichtiger wird,

  • welche guten Gründe Menschen haben, sich motiviert zu betätigen,

  • was Führung dazu beitragen kann, den Menschen gute Gründe zu liefern – vor allem im Herzen

  • und wie Patagonia, ein Wettlauf zwischen Schildkröte und Hase, verschiedene Studien und – wieder einmal - überdurchschnittlich erfolgreiche Unternehmen damit zusammen hängen.

 

P.P.S.:
Und wenn Sie gleich mehr Menschenkenntnis "to go" an Ihre Mitarbeiter verschenken möchten und damit auch als Unternehmen profitieren möchten, sprechen Sie mich gern an. Es ist gar nicht schwer, positive Veränderungen nachhaltig zu erreichen.